Anlage EKS auf „GE online“

31. März 2020
Wenn Sie selbständig sind und die Anlage „EKS“ ausfüllen möchten, ist dies in vielen Fällen nicht möglich. Um das Dokument nutzen zu können, bitte wie folgt vorgehen:
 
Windows-PC: Das Dokument (Link) und der Option „Ziel speichern unter…“  auf dem Rechner ablegen und dann mit einem aktuellen pdf-Reader öffnen
 
Apple Mac:  Hier MUSS Adobe Reader verwendet werden. Vom Vorgang her (auf Festplatte speichern) wie oben.
 
Linux: Für Linux steht, soweit bekannt, nur eine sehr alte Version des Adobe Readers zur Verfügung. Andere Alternativen können unter Linux selten bis gar nicht XFA-Formulare lesen. Eventuell hilft folgende Seite weiter (externer Link): >https://wiki.ubuntuusers.de/Master_PDF_Editor/
Auf mobilen Endgeräten (Handy, Tablet): Hier ist ein Öffnen des Formulars ebenfalls nicht möglich. Die hier genutzten PDF-Reader sind in Ihrer Funktionalität ebenfalls eingeschränkt.

FAQ / schnelle Informationen (Podcasts)

27. März 2020

Viele der uns erreichten Fragen werden immer öfter an uns herangetragen. Für die am häufigsten gestellten Fragen stellen wir Ihnen einen Link zur Verfügung. Dieser führt Sie zu einer Podcats Sammlung, die Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu den Fragen:

 

1.     Wer kann Arbeitslosengeld II beim Jobcenter beantragen?

2.     Wie viel Geld bekomme ich?

3.     Wie kann in der aktuellen Situation Alg II beantragt werden?

4.     Was plant der Gesetzgeber?

5.     Es gibt doch auch noch den Kinderzuschlag, oder?

6.     Ich bin selbstständig und habe derzeit Einkommens- und Umsatzeinbußen. Wann habe ich einen Anspruch?

7.     Ich bin selbstständig. Werden die Kosten für mein Büro übernommen? Bezahlt das Jobcenter auch meine laufenden Betriebskosten im Unternehmen?

 

Antworten auf diese Fragen finden Sie hier

Unterlagen bitte im PDF-Format

19. März 2020

Liebe Kunden,

um eine ausreichende Lesbarkeit Ihrer Unterlagen sicherzustellen, senden Sie uns diese bitte ausschließlich im PDF-Format in hoher Auflösung. Bitte sehen Sie von gering aufgelösten Bilddateien sowie Fotos Ihrer Unterlagen ab, da wir diese aufgrund der unzureichenden Lesbarkeit nicht bearbeiten können.

Wir danken für Ihr Verständnis! Ihr Jobcenter Lüneburg!

Wichtige Mitteilung!

16. März 2020

Das Jobcenter Landkreis Lüneburg ist weiter für die Kunden da – Telefon- und Online-Zugang werden intensiviert und ausgebaut – persönliche Kontakte werden stark reduziert

 

Um in der aktuellen Lage die wichtigsten Dienstleistungen erbringen zu können, konzentriert sich das Jobcenter im Landkreis Lüneburg auf die Bearbeitung und Bewilligung von Geldleistungen.

Dafür sind jetzt die Voraussetzungen, dass diese Fragen und Anliegen auch ohne persönlichen Kontakt geklärt werden können, getroffen worden. „Wir wollen so einen Beitrag zum Gesundheitsschutz und zum Eindämmen der Pandemie leisten und gleichzeitig die Zahlung von Geldleistungen in dieser schwierigen Lage sicherstellen“ stellt Angelika Brauer , Geschäftsführerin des Jobcenters Landkreis Lüneburg fest.

Aufgrund der aktuellen Lage gibt es für alle Kundinnen und Kunden des Jobcenters folgende Informationen, die auch auf der Homepage des Jobcenters https://jobcenter-lueneburg.de/

  1. Persönliche Vorsprachen

Das Jobcenter Landkreis Lüneburg schließt ab Mittwoch, 18.03.2020 sein Haus für den Publikumsverkehr. Die Möglichkeit zum persönlichen Kontakt in Volgershall bleibt für absolute Notfälle bestehen. Ein Antrag auf Grundsicherung kann formlos in den Hausbriefkasten der Dienststelle eingeworfen oder per Post zugesandt werden. Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen ohne Rechtsfolgen. Kundinnen und Kunden müssen diese Termine nicht absagen und müssen diesbezüglich auch nicht anrufen. Anträge können formlos per Mail (jobcenter-lk-lüneburg@jobcenter-ge.de) ,über den eService (www.arbeitsagentur.de/eServices) stellen oder in den Hausbriefkasten einwerfen. Es entstehen keine Nachteile, wenn Kundinnen und Kunden nicht persönlich vorsprechen.

Wirklich nur im Notfall (Mittellose) sollten sie in die Dienststelle kommen.

  1. Anliegen telefonisch klären – auch die Arbeitslosmeldung

Die persönliche Vorsprache bei Arbeitslosmeldung entfällt vorläufig. Sie kann telefonisch vorgenommen werden.
Anträge online stehen im Internet unter folgenden Links ab: https://jobcenter-lueneburg.de/
Weiterbewilligungsanträge für die Grundsicherung sind  unter https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslos-arbeit-finden/arbeitslosengeld-2 zu finden.

Zudem wurde eine zusätzliche Telefonnummer zur normalen Hotline (6037-0) geschaltet (04131-6037415).
Da die telefonischen Kapazitäten aufgrund des erwarteten sehr hohen Anrufaufkommens auch technisch verstärkt müssen und dies einige Tage in Anspruch nehmen wird, kann die Erreichbarkeit vereinzelt eingeschränkt sein.

  1. Keine finanziellen Nachteile, die Leistungsgewährung wird sichergestellt

Wenn jetzt Termine entfallen oder persönlicher Kontakt nicht möglich ist, entstehen für die Kundinnen und Kunden keine finanziellen Nachteile. „Wir agieren in diesen schwierigen Zeiten so gut es geht unbürokratisch und flexibel, so dass die Versorgung aller Menschen, die auf die Geldleistungen von Jobcenter  angewiesen sind, sichergestellt ist“, so Angelika Brauer. Die Arbeitsfähigkeit ist sichergestellt. Die sichere Auszahlung von Geldleistungen hat oberste Priorität.

Wichtige Mitteilung „CORONA-VIRUS“!

16. März 2020

Sehr gehrte Kunden,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Jobcenter Lüneburg ab Mittwoch den 18.03.2020 bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen bleibt.

Sobald wir wieder öffnen, werden wir Sie rechtzeitig informieren. Bitte beachten Sie auch unsere Informationen zu Aktuelles.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Jobcenter Lüneburg!

Wichtige Mitteilung „CORONA-VIRUS“!

13. März 2020

Auf Grund der aktuellen Situation durch den „CORONA-VIRUS“, gelten ab sofort bis auf Widerruf folgende neue Öffnungszeiten!

Montag bis Freitag 08:00 Uhr – 12:00 Uhr

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Das Jobcenter Lüneburg

Anträge online stellen

18. Juni 2019

jobcenter.digital

Weiterbewilligungsanträge stellen und Veränderungen mitteilen – einfach online.

Mit dem Online-Portal jobcenter.digital können Weiterbewilligungsanträge, Veränderungsmitteilungen und weitere Anlagen online an das Jobcenter Lüneburg übermittelt werden.

Die Nutzung des Online-Angebots ist freiwillig.

Das nachfolgende Video kann Ihre Antragstellung unterstützen. Youtube-Video-Antrag

 

Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten, sprechen Sie bitte unter Vorlage Ihres Personalausweises im Jobcenter vor. Sie erhalten dann Ihre persönlichen Zugangsdaten.

Das Online-Portal bietet folgende Vorteile:

  • Veränderungen schnell und einfach mitteilen > sehen Sie auch hierzu ein Youtube-Video-Veränderungen
  • zeit- und ortsunabhängige Nutzung
  • einfacher Upload und Versand von Dokumenten und Nachweisen
  • Unterstützung bei der Eingabe der Daten durch Hilfetexte
  • spart Zeit und Porto
  • SGB II spezifische Informationen zu Arbeit, Wohnen und Gesundheit etc.

In neuem Gewand

3. März 2019
Lüneburg

Liebe Kundinnen und Kunden des Jobcenter Lüneburg. Unsere Seite hat einen neuen Anstrich bekommen, welchen wir Ihnen bereits jetzt präsentieren möchten. Allerdings gilt es noch einige Unterseiten mit Leben zu befüllen. Wir bitten daher um Ihr Verständnis. Sie können bis dahin wie gewohnt auf die Kontaktdaten und Öffnungszeiten zugreifen, um mit uns in Kontakt zu treten.